Eltern

Elternarbeit

Die Eltern werden an unserer Schule als gleichberechtigte Partner in den schulischen Entwicklungs-, Bildungs- und Erziehungsprozess eingebunden. Dazu ist ein guter Informationsfluss zwischen Schule und Elternhaus unerlässlich. Er wird gewährleistet durch schriftliche Mitteilungen, Einsatz von Kassettenrecordern oder Diktiergeräten zur Informationsübermittlung und durch persönliche Gesprächen.

Alle Lehrer haben feste Sprechstundenzeiten, die bei Bedarf zur Information oder Beratung genutzt werden.

Zu Beginn eines Schuljahres planen Eltern und Lehrer jeder Klasse gemeinsame Aktivitäten für das Jahr, wie z.B. ein gemeinsames Adventsfrühstück in der Klasse, gemeinsame Bastelaktivitäten, Grillabend usw.

Je nach Bedarf finden in der Schule Veranstaltungen mit Fortbildungscharakter statt, die sich an die gesamte Elternschaft richten. Es gab bereits Veranstaltungen zu Fragen des Betreuungsrechts und des Erbrechts, zu Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten und zur Sexualerziehung, zu denen kompetente Referenten eingeladen wurden.

Regelmäßig findet die Gebärdenfortbildung für Eltern statt.

Das Engagement der Eltern ist in unserer Schule vielseitig. Im Sommer organisieren sie in Zusammenarbeit mit dem Förderverein einen Grillabend für Eltern, Schüler und alle Personen, die ständig in der Schule arbeiten. Ebenso gestalten sie in Verbindung mit dem Martinszug ein gemütliches Beisammensein in der Schule. 

Im Schuljahr 2001/2002 haben Eltern und Lehrer gemeinsam daran gearbeitet, verbindliche Vereinbarungen zur Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus zu treffen. Dazu haben Eltern und Lehrer jeweils in ihrem Bezugsfeld per Befragung Wünsche, Vorstellungen und Kritiken zu diesem Thema eingeholt und daraus gemeinsam einen Katalog von Vereinbarungen entwickelt. Diese wurde schriftlich fixiert und als "Kontrakt" in eine offizielle Form gebracht (hier zum Download verfügbar). Eltern und Lehrer erhielten zu Beginn des Schuljahres 2002/2003 jeweils ein Exemplar dieses Kontraktes und verpflichteten sich per Unterschrift zur Einhaltung der Vereinbarungen.

Die Elternvertreter im Schuljahr 2017/18

Klasse Vorsitzende/r Vertrer/in
Primarstufe 1 Fr. Lenz Fr. Bénard
Primarstufe 2 Fr. Leistner Fr. Chaker
Primarstufe 3 Hr. Lotto Fr. van Ooy
Primarstufe 4 Fr. Balzer Fr. Richer
Sekundarstufe 1 Hr. Maschwitz Fr. Zörner
Sekundarstufe 2 Fr. Seidler Fr. Mosberger
Sekundarstufe 3 Fr. Martin Fr. El-Houmsi
Gemeinschaftsklasse 1 Fr. Frieling Fr. Dittmann
Gemeinschaftsklasse 2 Fr. Hobza Fr. Beklajev
Gemeinschaftsklasse 3 Fr. Violano Hr. Celik
Berufspraxisstufe 1 Fr. Döring Fr. Ijewski
Berufspraxisstufe 2 Hr. Weyers Fr. Christou
     
Schulpflegschaftsvorsitzende: Frau Seidler    
Stellvertreter: Frau Bénard Frau Mosberger  
Mitglieder in der Schulkonferenz: Frau Seidler Herr Weyers Herr Maschwitz
Vertreter: Herr Lotto Frau Balzer